Theater Mönchengladbach

Theater Mönchengladbach

Theater Mönchengladbach

Theater Mönchengladbach

Theater Mönchengladbach

Freunde des Theaters in Mönchengladbach e.V.

     Startseite   |   Aktuelles & Veranstaltungskalender   |   Presse & Bilder   |   Wir ĂŒber uns   |   Unsere Ziele   |   Vorstand   |   Mitglied werden   |   Satzung   |   Links   |

Wir ĂŒber uns

Liebe Theaterfreunde,

als solche begrĂŒĂŸe ich Sie herzlich auf unserer Internetseite.

Wir sind einer von drei Fördervereinen, die sich eng abgestimmt als Lobbygruppen fĂŒr Erhalt und Fortentwicklung von Deutschlands Ă€ltestem Kooperationstheater engagieren. Es wird seit 1950 von den StĂ€dten Krefeld und Mönchengladbach gemeinsam getragen. Wie in jeder Partnerschaft gab es auch in den StĂ€dten mehrfach krisenhafte Phasen, bei denen das Projekt des Gemeinschaftstheaters existentiell in Gefahr geriet. Hier waren die Fördervereine dringend gefordert, die als Freunde das Theater selbstverstĂ€ndlich nicht im Stich ließen, sondern fĂŒr dessen Bestand offensiv in die Öffentlichkeit gingen.

Es gelang zu vermitteln, dass unser Theater als hochwertiges Kulturgut und Instrument kultureller Grundversorgung fĂŒr rund 1 Million Menschen am Niederrhein unverzichtbar ist. - Dies geschah zuletzt im Januar 2009, als sich - gestĂŒtzt auf die Theatervereine - die BĂŒrgeraktion „Theater:Ja“ formierte und innerhalb von weniger als drei Wochen in Mönchengladbach eine Demonstration organisierte, an der sich mehr als 1000 Menschen aller Altersgruppen beteiligten. Es gelang, das Theater in seinem kĂŒnstlerischen Umfang und seiner QualitĂ€t zumindest fĂŒr die nĂ€here Zukunft zu sichern.

Da in der Vergangenheit die Krisen regelmĂ€ĂŸig ausgelöst wurden durch die wirtschaftlichen Probleme der StĂ€dte und derzeit kaum zu erwarten ist, dass sich diese kurzfristig grundlegend vermindern werden, wird die Zukunftssicherung des Theaters weiterhin die AktivitĂ€ten der Fördervereine erfordern.
Angesichts kommunaler Sparmaßnahmen mĂŒssen und werden wir uns wie schon in der Vergangenheit zum Sprachrohr der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger gegen drohende Einschnitte in die Theaterexistenz machen.
– Dies wird um so erfolgreicher geschehen, je mehr Personen sich daran beteiligen. Deshalb meine dringliche Bitten an alle, die sich mit unseren Zielen identifizieren und das Theater ideell und materiell unterstĂŒtzen wollen:
- Nutzen Sie möglichst oft die vielfĂ€ltigen Angebote des Theaters, die schon in KindergĂ€rten und Schulen beginnen und sich im Theater selbst fortsetzen mit AuffĂŒhrungen fĂŒr Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit Schauspielen, Musiktheater, Ballett und Konzerten!
- Vor allem aber: Werden Sie Mitglied im „Verein der Freunde des Theaters in Mönchengladbach“, denn dadurch kommen Sie viel nĂ€her heran an alle, die mit großem Einsatz, Begeisterung und oft Herzblut fĂŒr uns, die Menschen in unserer Stadt und ihrer Umgebung das Theater mit Leben fĂŒllen!

Lassen Sie mich schließen mit den Gedanken der viel zu frĂŒh verstorbenen Barbara Kaim-GrĂŒneisen, 1995 MitbegrĂŒnderin unseres Vereins. Sie schrieb im Jahre 2000 in der Festschrift zum 50-jĂ€hrigen Bestehen des Gemeinschaftstheaters:
„Theater kann Menschen zum Lachen bringen, zum Weinen oder auch beides zugleich. Es kann lehrreich und unterhaltsam sein. Es kann unsere Erfahrungen bestĂ€tigen oder in Frage stellen. Es kann wĂŒtend machen oder entspannen. Eins aber steht fest: Immer ist Theater eine Welt, die die Zuschauer zu begeistern vermag.“

Auf bald in unserem Theater und als Theaterfreund/in

Ihr
Prof. Dr. Hans Dieter Jakubowski

 

Freunde des Theaters in Mönchengladbach e.V. -  info@theaterfreunde-mg.de   |    Impressum & Kontakt